Herzlichen Dank!

Herzlichen Dank für Ihre Kommentare zu den gelesenen Artikeln.

Montag, 19. Februar 2018

Exklusive Einblicke ins Thermalbad Zurzach

Interview mit dem Geschäftsführer des Thermalbads


Dominik Keller, Geschäftsführer Thermalbad
Wir treffen Dominik Keller gut gelaunt im Badrestaurant. Er arbeitet seit 20 Jahren im Thermalbad Zurzach und hat zuerst das SPA Medical Wellness Center aufgebaut und geleitet, bevor er Geschäftsführer wurde. Er verrät uns spannende Episoden und Geheimnisse aus 20 Jahren Thermalbadgeschichte. 


Lieber Dominik, verrätst du uns etwas über das Thermalbad Zurzach, was die meisten Gäste nicht wissen?
Klar! Zum Beispiel wird jeden Tag ein Becken gereinigt. Dank der Wärmerückgewinnungsanlage wird dem Thermalwasser die Wärme entzogen und danach wird ein Becken gereinigt, was alleine zwei Stunden pro Becken dauert. Das abgekühlte Wasser fliesst direkt in den Rhein, weshalb alle Fische rheinabwärts kein Rheuma haben (lacht). Für die Reinigung des ganzen Innenbereichs braucht die Putzequipe mit fünf Personen von 22 Uhr bis 4 Uhr morgens, und das jede Nacht! Es erstaunt die meisten Badegäste auch, dass der grösste Teil der Becken nicht mit Chlor sondern mit Ozon und einer speziellen Wasseraufbereitungsanlage gereinigt werden. Das muss man sich so vorstellen, wie ein Bergbach, dessen Wasser vom Bachbett gereinigt und mineralisiert wird. Das ist für die Haut viel schonender als Chlor. Gegen 6 Uhr machen die Bademeister das Thermalbad betriebsbereit bevor um 7.30 Uhr schon die ersten Hotelgäste kommen. Es ist also immer etwas los!


Reinigung des Fliessbeckens


Was war dein kuriosestes Erlebnis im Thermalbad Zurzach?
Was kaum einer weiss, eine Geschichte im Papa Moll-Band „Papa Moll geht baden“ hat sich genau so im Thermalbad zugetragen. Eine Frau kam wirklich nicht mehr aus dem Fliessbecken heraus. Als der Bademeister sie schliesslich aus der Strömung herausziehen konnte, war sie sehr aufgebracht und hat lautstark geschimpft (schmunzelt). Zum Glück kommt es nicht oft zu solchen Zwischenfällen. Einmal ist eine übergewichtige Frau, die Schwimmflügeli trug, mit dem Gesicht nach unten ins Wasser gefallen und konnte sich nicht mehr selber aufrichten. Einer unserer aufmerksamen Bademeister hat sie aus ihrer misslichen Lage befreit. 

Apropos Wasser: wie lange wird das Zurzacher Thermalwasser noch artesisch (von alleine) aus dem Boden sprudeln?
Die Wasserverwendung steht mit der Quelle im Einklang. Deshalb sollte das Wasser immer sprudeln, ausser es gibt ein grosses Erdbeben. Die Nutzung der Quelle ist also gewährleistet.

Weshalb fühlt man sich im Thermalwasser so wohl und was ist der gesundheitliche Nutzen?
Habt ihr gewusst, dass man wenn man bis zum Hals im Thermalwasser schwebt, nur 10% des Körpergewichts tragen muss? So kann man z.B. bei der Aquafit-Wassergymnastik (gratis stündlich im Thermalbad Zurzach) ganz andere Bewegungen ausführen als sonst. Zudem regt das heilende Thermalwasser den Stoffwechsel und die Durchblutung an und hilft bei Rheumabeschwerden. Der Wasserdruck führt auch dazu, dass man besser atmen kann und der Bauchumfang wird um ca. 8 cm reduziert. Leider gilt das nur im Wasser, meint er grinsend. 


Was waren deine drei persönlichen Highlights im Thermalbad Zurzach?
Das erste Highlight war sicherlich als ich als 27-Jähriger das SPA Medical Wellness Center eröffnen durfte. Von der Baubegleitung bis zur Rekrutierung der Mitarbeiter war ich für alles zuständig. Solch eine riesige Wellnessanlage war damals ein Novum in der Schweiz.
Der zweite Meilenstein waren die Projekte "Sal Aqua Natura" und "Refectio". Da haben wir von 2013-2016 den Naturschwimmteich, die Bohrturmsauna und das Solebad realisiert, den Innenbereich und das Kristalldampfbad erneuert plus einen Hot- und einen Cold-Pool und eine Ruhezone gebaut. Die Investition betrug rund 20 Millionen. 
Als Drittes würde ich Papa Moll nennen. Im Gegensatz zu vielen anderen Thermalbädern sind Familien bei uns herzlich willkommen. Seit 2011 gibt es das Papa Moll Kinderbecken im Thermalbad, seit 2012 den Papa Moll- Band "Papa Moll geht baden", der im Thermalbad Zurzach spielt und 2014 wurde die Papa Moll-Mini- und Adventuregolf Anlage eingeweiht, die bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt ist. 

Eine letzte Frage: gehst du selber auch ins Thermalbad und wie hältst du dich sonst fit?
Ich schaue, dass ich zweimal pro Woche im SPA Medical Wellness Center trainiere und einmal im Thermalbad Zurzach bade oder Sauna mache. Euch kann ich es ja verraten: ich will dann mit über 50 Jahren an den über Weltmeisterschaften im 100m Sprint teilnehmen und bereite mich auf mein Ziel vor.

Wir wünschen ihm viel Erfolg und werden wieder berichten, falls der Weltmeister im 100 Meter Sprint aus dem Thermalbad Zurzach kommt! :-)


Thermalbad Zurzach nach dem Umbau

Facts und Figures zum Thermalbad Zurzach

2‘000m2 Wasserfläche: das grösste Schweizer Freiluft Thermalbad
Es gibt 9 Becken und 14 Saunen und Dampfbäder
Kostenpunkt Papa Moll  Kinderbecken 2011: 1 Million Franken
Umbau 2013-2016 für 20 Millionen Franken 
Das Thermalwasser schiesst mit 435 Litern pro Minute aus dem Boden
Es werden ca. 626‘000 Liter Wasser pro Tag verbraucht
Das Thermalwasser kommt mit 39.9°C aus dem Boden
Das Bohrloch befindet sich in 429.7 Metern Tiefe
Einzigartige Wellnessangebote wie die DNA-Analyse, Elektrolyse-Fussbad und 
   kostenlose Beratung eines Gesundheitscoaches

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen